Wichtige Unterschiede der Zinsen

Bei der Angabe der Zinsen unterscheiden Banken zwischen Soll- und Effektivzins. Hier gibt es erhebliche Unterschiede.

Zum Vergleichen der verschiedenen Kreditangebote, ist es wichtig die genauen Unterschiede zu kennen um nicht "Äpfel mit Birnen" zu vergleichen.

Je nach Bank wird entweder der Soll- oder der Effektivzins in den Vordergrund gerückt. Banken sind aber stets verpflichtet, bei Krediten immer die effektiven Zinsen mit auszuweisen, damit der Kreditnehmer besser vergleichen kann.

Am besten lässt sich der Unterschied wohl mit "Netto" und "Brutto" beschreiben.

Der Sollzins ist der "Nettozins" ohne Mehrwertsteuer und auch ohne zusätzliche Kosten.

Der Effektivzinssatz hingegen ist der "Bruttozins", dass heißt hier ist der Endpreis angegeben, auch alle Steuern, Gebühren und Nebenkosten müssen darin enthalten sein. Auch Bearbeitungsgebühren, beispielsweise Bereitstellung des Darlehens, können die Effektivzinsen erhöhen.

Mit dem Effektivzins lassen sich somit die Kosten beziffern, die auf den Kredit bezogen sind. Er enthält die jährichen Gesmtkosten des Darlehens (effektiver Jahreszins).

Allerdings müssen auch zum Effektivzins noch eventuelle Gebühren dazu gerechnet werden um die endgültigen Finanzierungskosten zu ermitteln. Die zusätzlichen Kosten wie Notar oder Grundbuchkosten für das Eintragen der Grundschulden sind nicht im Effektivzins berücksichtigt.

Zum Vergleichen verschiedener Angebote eignet sich also am besten der effektive Jahreszins!

Erfahren Sie mehr unter:

www.123kreditjetzt.de

www.baufi-reinhart.de

www.ratenkredit-reinhart.de

www.freie-finanzierer.de

Bild-Reinhart
blockHeaderEditIcon

Kredit trotz Schufa vermittelt Reinhold Reinhart

text - anrufen
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie jetzt an,

wir beraten Sie gerne: 

09762 - 7130

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*