header-beste-baufinanzierung2
blockHeaderEditIcon

Banken-Wettbewerb um niedrige Zinsen

Die Banken werben mit teilweise weniger als zwei Prozent bei zehnjähriger Zinsbindung. Baugeld ist nach wie vor historisch günstig. Im Vergleich zu ein paar Monaten zuvor jedoch schon wieder einige Zehntel Prozent höher.

Dadurch sind insbesondere Familien mit einem durchnittlichen Einkommen und dem Wunsch nach den eigenen vier Wänden verunsichert. Manch einer befürchtet dass sich der Bau nun bald nicht mehr lohnt. Baugeld ist im langfristigen Bereich jedoch immer noch überaus günstig. Auch durch den starken Wettbewerb sind Banken aktuell gezwungen ihre Zinsen niedrig zu halten. Das stärkt die Verhandlungsposition bei der Finanzierung.

Wer jetzt den Vertrag zum Bau eines Eigenheims unterschreibt, das im kommenden Jahr bezugsfertig sein wird, braucht keine Angst zu haben, dass ihm die Bauzinsen davonlaufen. Fast jedes Kreditinstitut verzichtet bei der Baufinanzierung während eines bestimmten Zeitraums sogar auf die sogenannten Bereitstellungszinsen, den bei Neubauten wird nach dem aktuellen Baufortschritt ausgezahlt. Falls sich dann der Bau verzögert und die Bank einen Teil des bereits bereitgestellten Darlehens nicht auszahlen kann, muss der Bauherr ab einem bestimmten Zeitpunkt für diesen nicht genutzten Teil des Darlehens einen Bereitstellungszins bezahlen.

Standard bei Baukrediten sind sechs Monate ohne Bereitstellungszinsen, aber wegen des nach wie vor starken Wettbewerbs bei der Finanzierung bieten einige Banken auch zunehmend längere Zeiträume ohne Bereitstellungszinsen an. In der Spitze zwölf bis fünfzehn Monate beim Neubau können durchaus angeboten werden.

Weiterhin günstige Zinsen und der harte Wettbewerb unter den Kreditinstituten bieten insbesondere Bauherren-Familien mit einem durchschnittlichen Einkommen ein ideales Umfeld für eine langfristige Finanzierung.

Weitere Tipps zur Finanzierung finden Sie in unseren Blogartikeln oder unter www.123kreditjetzt.de


Das KFW-Darlehen

Die KFW wurde 1948 als staatliche Förderbank mit dem Ziel gegründet, der deutschen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg finanziell wieder auf die Beine zu helfen. Seitdem fördert sie unter anderem den Bau, den Kauf und die Sanierung von Immobilien indem sie zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse gewährt. Zu diesem Zweck hat sie verschiedene Förderprogramme entwickelt, die auch für Privatpersonen gedacht sind.

Beim KFW-Darlehen handelt es sich um Kredite die von der KFW-Bank vergeben werden. Diese Kredite sind Förderdarlehen, das bedeutet sie werden nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen ausgezahlt und bewilligt.

Einige Programme der KFW sind:

-"Energieeffizient Bauen": Der Kauf oder Bau eines Energieeffizienzhaus wird durch ein Darlehen mit attraktiven Zinssatz und Tilgungszuschuss gefördert.

-"Energieeffizient Sanieren": Eine verbesserte Wärmeschutzdämmung, sowie Solaranlagen zur Heizunterstützung wird bezuschusst. Oder auch Errichtung von Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien, wie z.B. solarthermische Anlagen, Bioanlagen oder Wärmepumpen.

Es gibt also nicht nur das eine KFW-Darlehen, sondern verschiedene Kreditprogramme die zu günstigen Konditionen vergeben werden.

Die KFW bietet im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen ein breites Spektrum an Programmen, die zur Finanzierung von Wohnimmobilien dienen. Förderzwecke sind die Schaffung von Wohneigentum, die energetische Gebäudesanierung, das Modernisieren, das Bauen von sparsamen Neubauten, die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien sowie Photovoltaikanlagen.

Angenommen, Sie wollen eine Immobilie bauen, kaufen oder sanieren und benötigen dafür einen Kredit von einer Bank mit dem Sie die Finanzierung gestalten. Dann können Sie eine kleinere Teilsumme aus dem Darlehen der KFW beziehen. Größter Vorteil hiervon ist, dass die Zinsen beim KFW-Darlehen günstiger sind als bei normalen Baufinanzierungen.

Auch wenn es verschiedene KFW-Darlehen gibt, so

mehr...

Die Gunst der Stunde nutzen - günstig zum Eigenheim

Die Gunst der Stunde nutzen – günstig zum Eigenheim

Für Häuslebauer bringt die Finanzkrise einen positiven Effekt mit sich: Die Senkung der Leitzinsen haben dazu geführt, dass Kreditgeber nun günstiger anbieten. Die Bauzinsen sind weiterhin auf einem niedrigen Niveau, es ist also ideal um für das Eigenheim zu sparen. Wer also mit dem Gedanken spielt einen Immobilienkredit aufzunehmen, kann sich auch weiterhin auf niedrige Bauzinsen freuen.

Wichtig ist es nun verschiedene Angebote zu prüfen und sich dann auch für die richtige Tilgungshöhe zu entscheiden. Statt der üblichen Anfangstilgung von einem Prozent sollte der Kreditnehmer nach Möglichkeit mindestens eine Tilgungshöhe von zwei Prozent wählen. Weil sich dadurch die gesamte Laufzeit des Darlehens verringert, sparen Sie bares Geld. Denn auch die niedrigen Zinsen haben einen Haken:  Die monatliche Darlehensrate besteht aus einem Zins – und aus einem Tilgungsanteil, wobei im Laufe der Zeit bei gleichbleibender Rate der Zinsanteil geringer, dafür der Tilgungsanteil höher wird. Da die Zinsen immer auf die noch verbleibende und langsam aber stetig sinkende Restsumme gezahlt, dadurch steigt der Tilgungsanteil langsam an. Bei niedrigen Zinsen hingegen sinkt der Zinsanteil langsamer, das bedeutet es dauert länger den Kredit abzuzahlen.

Viele Banken bieten aber auch die Möglichkeit der Sondertilgung, der Vorteil ist, dass die regelmäßig zu zahlende Rate weiterhin niedrig bleibt, Sie aber zusätzliches Geld dazu verwenden können schneller schuldenfrei zu werden.

Zum anderen ist auch die Zinsbindungszeit ausschlaggebend. In Hochzinsphasen ist eine kurze Zinsbindung ratsam, wenn man schon bald mit sinkenden Zinsen rechnet. Die momentan günstigen Bauzinsen sollten sich Häuslebauer hingegen solange wie möglich sichern, also mindestens 15 oder gar 20 Jahre. Das spart Ihnen bares Geld!

Auch Kreditnehmern, die sich bereits in einer Finanzierung gebunden sind, bietet das aktuelle Zinsniveau Chancen. Mit eine

mehr...

baufi-fusszeile-adressen
blockHeaderEditIcon

Hauptstelle: 97618 Hollstadt  |  Rhönblick 15  |  Telefon: 09762 - 7130  |  Telefax: 09762 - 7160  |  E-Mail: info@baufi-reinhart.de

Zweigstelle: 98617 Meiningen | Mauergasse 4a | Telefon: 03693 - 549 101

© Internet Erfolg Coach Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*