Umschulden - aber wie?

Die Zinsen für Immobiliendarlehen sind so niedrig wie noch nie. Deshalb kann es sich lohnen, laufende Kredite umzuschulden oder ein Anschlussdarlehen abzuschließen. Es gibt günstige und teure Darlehen - je nachdem wie hoch die Kreditzinsen ausfallen. Falls Ihr Darlehen zu teuer ist kann man mit einer Umschuldung den zu teuren Kredit ablösen und in ein günstigeres Darlehen umwandeln. Besonders bei sehr langfristigen Krediten macht ein solches Vorgehen oftmals Sinn. Auch wenn ein Darlehen zu einer Zeit abgeschlossen worden ist, in der sehr hohe Kreditzinsen vorherschten, kann es sinnvoll sein bei den derzeit günstigen Zinsen den Kredit abzulösen.

Bei einer Umschuldung wird ein neuer Kredit aufgenommen, üblicherweise in Höhe der Restschuld des alten Darlehens. Mit diesem Kredit wird dann das alte Darlehen vollständig getilgt. Vor allem bei langfristigen Krediten lohnt es sich diese Möglichkeit zu prüfen wenn der Zinsunterschied wirklich gravierend ist.

Es lohnt sich also den alten Darlehensvertrag aus der Schublade zu holen und zu prüfen, ob man mit Neuverhandlungen günstigere Konditionen herausholen kann.

Konkret gibt es für laufende Baufinanzierungen zwei Möglichkeiten. Entweder der Kreditnehmer steigt auf ein günstigeres Darlehen mit niedrigen Zinsen um und zahlt einen sogenannte "Vorfälligkeitsentschädigung" an die bis jetzt finanzierende Bank oder aber man schließt ein "Forward-Darlehen" ab. Damit legt man sich bereits heute darauf fest, zu welchen Bedingungen die Anschlussfinanzierungen läuft, zu den derzeitigen Zinsen. Die Bank sichert sich hier einen Forward-Aufschlag, somit liegt der Zins über dem momentanen Marktniveau.

Weiteres zum Forward-Darlehen können Sie auch in unserem Blog zu diesem Thema lesen.

Das KFW-Darlehen

Die KFW wurde 1948 als staatliche Förderbank mit dem Ziel gegründet, der deutschen Wirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg finanziell wieder auf die Beine zu helfen. Seitdem fördert sie unter anderem den Bau, den Kauf und die Sanierung von Immobilien indem sie zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse gewährt. Zu diesem Zweck hat sie verschiedene Förderprogramme entwickelt, die auch für Privatpersonen gedacht sind.

Beim KFW-Darlehen handelt es sich um Kredite die von der KFW-Bank vergeben werden. Diese Kredite sind Förderdarlehen, das bedeutet sie werden nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen ausgezahlt und bewilligt.

Einige Programme der KFW sind:

-"Energieeffizient Bauen": Der Kauf oder Bau eines Energieeffizienzhaus wird durch ein Darlehen mit attraktiven Zinssatz und Tilgungszuschuss gefördert.

-"Energieeffizient Sanieren": Eine verbesserte Wärmeschutzdämmung, sowie Solaranlagen zur Heizunterstützung wird bezuschusst. Oder auch Errichtung von Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien, wie z.B. solarthermische Anlagen, Bioanlagen oder Wärmepumpen.

Es gibt also nicht nur das eine KFW-Darlehen, sondern verschiedene Kreditprogramme die zu günstigen Konditionen vergeben werden.

Die KFW bietet im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen ein breites Spektrum an Programmen, die zur Finanzierung von Wohnimmobilien dienen. Förderzwecke sind die Schaffung von Wohneigentum, die energetische Gebäudesanierung, das Modernisieren, das Bauen von sparsamen Neubauten, die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien sowie Photovoltaikanlagen.

Angenommen, Sie wollen eine Immobilie bauen, kaufen oder sanieren und benötigen dafür einen Kredit von einer Bank mit dem Sie die Finanzierung gestalten. Dann können Sie eine kleinere Teilsumme aus dem Darlehen der KFW beziehen. Größter Vorteil hiervon ist, dass die Zinsen beim KFW-Darlehen günstiger sind als bei normalen Baufinanzierungen.

Auch wenn es verschiedene KFW-Darlehen gibt, so

mehr...

Bild-Reinhart
blockHeaderEditIcon

Kredit trotz Schufa vermittelt Reinhold Reinhart

Reinhold Reinhart​

text - anrufen
blockHeaderEditIcon

Rufen Sie jetzt an,

wir beraten Sie gerne: 

09762 - 7130

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

*